Iris germanicum

Reduziert

Iris germanicum

Nicht vorrätig n.a. / .

Beschreibung

= „Deutsche Schwertlilie

Familie: Schwertliliengewächs – Iridaceae
Blütezeit: Juni
Standort: Höfe, Gärten, Wegränder, Ufer, Zierpflanze (manchmal: Ausgewildert auffindbar)
Wuchsform: mehrjähr. Krautige Pflanze mit dicken, sich windenden Wurzelstock (40 – 90cm)
Blüte: dunkel blaurot-hellblaue, strahlige Blütenhülle (manchmal: rot, gelb od. weiß),
6 Blütenblätter in zwei getrennten Wirteln, 3 nach unten-gebogene Außenhüllblätter,
3 gleich lange, breit verkehrt-eiförmige und aufrechte Innenhüllenblätter,
3 Staubblätter, Gynoeceum m. 3 Griffeln, 3 Narben, blütenhüllartige, kurzer als die inneren
Hüllblätter & große Griffellappen
Blütenstand: 2 bis 4-blütig, Dichasium-artig, duftende Blüte
Blätter: 30 – 70cm lang, sitzend am Grund, kleinere Laubblätter,
schwertartige, ganzrandige, parallelnervige, für gewöhnlich etwas graugrüne Blattspreite
Frucht: längliche, sich dreiteilig-öffnend, lange Kapseln (4 – 5cm)
Samen entwickelnd sich selten.
Begleitpflanzen: Kleiniris, alle Sedum & Sempervivum, Thymian, kl. Nelken, Helianthemum, Saxifraga
Pflege:
nach der Blüte: verblühten Blütenstiele ausschneiden & braune Blüten keilförmig abschneiden
Krankheiten sind selten!
Aber falls doch:
– bei „Blattbrand od. Blattdürre“: das Laub kann abgeschnitten werden, wenn sich braune Flecken im
feuchten Frühjahr bilden od. es kann im Herbst abgesammelt werden ( dieses Problem ist nur
ein „Optisches“- vorbeugend kann es mit Duaxo od. Fungisan behandelt werden
– bei „Rhizomfäule“: die kranke Rhizome bis in das weiße + feste, gesunde Gewebe ausgeschneiden &
die Schnittstellen mit Holzkohle desinfizieren – vorbeugend: Pflanze an einen anderen Standort
versetzten und Behandlung mit Obst-Pilzfrei
– bei „Schneckenbefall“ od. vorbeugend im Frühling (gleich nach dem der Schnee geschmolzen ist)
etwas Schneckenkorn verstreuen
– bei „Blühfaulheit“: die Stauden ausgraben – teilen – nur die frischen neuen Seitentriebe – diese
auf einen mit neuer Erde / Kompost versorgten Standort setzten