Dactylorhiza saccifera

Dactylorhiza saccifera

 24,50 inkl. 20% MwSt.

Nur noch 4 vorrätig

23-038. Nur noch 4 vorrätig n. v. / .

Beschreibung

Dactylorhiza saccifera ist eine schlanke Pflanze, die 25 bis 90 Zentimeter große wird. Die vier bis zwölf Blätter sind lanzettförmig und gefleckt. Der dicht besetzte Blütenstand besteht aus 15 bis 80 Einzelblüten und ist langgestreckt.

Langähriges/Sackförmiges Knabenkraut

 

Beschreibung: Pflanze kräftig, 35 – 70 cm hoch. Stengel voll, dick, oberwärts stark rinnig. Laubblätter 8 – 12, im oberen Teil des Stengels gedrängt und in die Tragblätter übergehend, seitlich abstehend bis schräg aufwärts gerichtet, teilweise überhängend, den Stengel kurzscheidig umfassend, rinnig gefaltet, verwaschen bis deutlich gefleckt. Das unterste Blatt eiförmig, kurz, die folgenden bedeutend länger, breit- lanzettlich mit der großten Breite nahe der Basis, spitz zulaufend, die oberen lanzettlich. Blütenstand locker bis dichtblütig, anfangs pyramidenförmig, später breit-zylindrisch. Blüten mittelgroß, weißlich, hell-lila bis violett. Tragblätter der unteren Blüten weit überragend, oben etwa so lang wie die Blüten. Sepalen eiförmig- lanzejttlich, die seitlichen gefleckt, abstehend, das mittlere aufgerichtet. Petalen kürzer, zusammenneigend. Lippe tief dreilappig, flach, 8 – 10 mm lang, 10 – 15 mm breit, kürzer als der Sporn, alle Lappen ziemlich schmal, der Mittellappen zugespitzt und vorgezogen, Malzeichnung unregelmaßige Striche, über die Lippe verteilt. Sporn sackartig-zylmdrisch, ziemlich lang (11 – 13 mm) und dick (3 – 4 mm), schräg abwärts gerichtet.
Blütezeit: Von Mitte Mai bis Ende Juli.
Höhenverbreitung: Von 400 m bis etwa 2000 m.
Standort: Im Buchen-, Tannen- und Kastanienwald an nassen Stellen, an Quellen, Bachlaufen und in feuchten Schluchten, nur selten in offenen Lagen.
Bastarde: Nachgewiesen mit D. cordigera und iberica.